Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser, damit diese Webseite vollständig angezeigt werden kann!

ÜBER MICH

Ich liebe meinen Vermieter
(Herrn Wolfgang H., Köln, gewidmet)


November

Geboren bin ich 1962. Die Schulzeit verbrachte ich, abgesehen von einem Austauschjahr in den USA, Choate Rosemary Hall, in der Schule Schloss Neubeuern in Oberbayern.
Seit meinem Studium der Philosophie, Germanistik und Anglistik sowie meiner Ausbildung zum Meditationslehrer in Indien und England, arbeite ich als philosophischer Begleiter und Coach für Menschen aus allen Lebensbereichen und unterrichte an verschiedenen Universitäten.
Ein mindestens ebenso großes Interesse gilt dem Schreiben fiktionaler und philosophischer Texte.
Darüber hinaus spiele ich seit frühester Kindheit leidenschaftlich Klavier.

Mein Anliegen

Frühling in Berlin

Ich will Menschen ermutigen, ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Ermutigen, kraftvoll und entschlossen aus sich heraus zu gestalten, und nicht abzuwarten, dass jemand anders es für sie tut - nicht ihre Lebenspartner, nicht ihr Arbeitgeber, nicht der Staat, nicht eine anonyme Wirtschaft, sondern sie selbst.
Ich verfolge den Gedanken einer Gesellschaft selbstbestimmter Individuen, die für ihr Leben und Erleben zutiefst verantwortlich sind, ihre Arbeit als gemeinsames Lernen begreifen und miteinander wünschenswerte Wirklichkeiten schaffen, während sie die wechselseitige Einzigartigkeit erkennen und begrüßen. Ein Wunschbild, das niemals Wirklichkeit wird, schon möglich. Aber ein schönes!